AnIannas Blog

AnIannas Blog

Für Euch liebe Leser,

schreibe ich meine Geschichten. Ich möchte, dass ihr Anteil habt an meiner Arbeit. Und deshalb treffe ich euch an diesem virtuellen Ort und berichte hier über alles was es an Neuigkeiten zu vermelden gibt oder plaudere mit euch bei einer Tasse herrlich duftenden Kaffees. Traut euch, nehmt teil und greift selbst zur Tastatur....



Irrer Verlagsinhaber gefunden

VeröffentlichungenPosted by anianna Wed, November 02, 2011 13:42:31
Jedes Jahr erscheinen z. Zt. in Deutschland 90.000 neue Bücher. Das ist eine Menge. Die wenigsten jedoch erscheinen in einem großen Verlag. Da nur 0,8% aller Schriftsteller von ihrer Arbeit leben können, kann man sich vorstellen, dass es einem größeren Lottogewinn gleichkommt von einem großen Verlag entdeckt und mit dem entsprechenden Werbeetat zum Erfolg geprügelt zu werden.

Ich gestehe, dass ich zu den Menschen gehöre, die immer noch Lotto spielen - auch wenn es statistisch keinen Sinn macht. Also war völlig klar, dass ich versuchen würde mein Buch bei einem der für mein Buch passenden, großen Verlage unterzubringen. Nur zwei haben sich überhaupt die Mühe gemacht mich in Form sehr höflicher und bedauernder Ablehnungsschreiben wahrzunehmen. Einige flehten mich bereits am Telefon an, ihnen ja kein Exposé oder gar Manuskript zukommen zu lassen. Der Rest dachte sich, dass Totstellen eine bewährte Überlebensstrategie zu sein scheint^^

Was blieb als Option übrig?
Gleich aufgeben? Wer mich kennt, weiss, dass ich, wenn ich aufgebe, keine Reue verspüre. Vorher jedoch muss ich mir absolut sicher sein alles mögliche und vor allem alles unmögliche versucht zu haben.
Sollte ich mich also auf die Suche nach einem kleinen Verlag machen, um diesen zu überreden seinen winzigen Werbeetat für mein geniales Buch auszugeben?
Irgendwie gefiel mir diese Lösung auch nicht wirklich.
Ich weiss wie es um kleine Verlage bestellt ist. Es würde bedeuten einen idealistischen Überzeugungstäter am Rande des Burnouts dazu zu bringen seine knappen Euronen auf meinen sehr reizenden Hintern zu setzen.
Ich überlegte, wo ich jemanden finden konnte, der schlicht gesagt irre ist.
Einige meiner besten Ideen habe ich im Badezimmer. So auch hier. Mein Blick fiel in den Spiegel und erblickte eine Person, auf die meine Beschreibung absolut zutraf.

Damit gehören die Rechte für AnIannas Reise dem verückten Hutmacher - quatsch - nein, ich meine sie gehören der Fa. JadeXpression Verlag und Kreativagentur. Die findet ihr hier:
http://jadexpression.com/#home

Fortsetzung folgt....

  • Comments(0)