AnIannas Blog

AnIannas Blog

Für Euch liebe Leser,

schreibe ich meine Geschichten. Ich möchte, dass ihr Anteil habt an meiner Arbeit. Und deshalb treffe ich euch an diesem virtuellen Ort und berichte hier über alles was es an Neuigkeiten zu vermelden gibt oder plaudere mit euch bei einer Tasse herrlich duftenden Kaffees. Traut euch, nehmt teil und greift selbst zur Tastatur....



Wann habt Ihr Euch das letzte Mal Zeit geschenkt?

Plauderecke mit KaffeePosted by anianna Sat, July 13, 2013 13:07:19

Ihr denkt das geht nicht? Doch erstaunlicherweise funktioniert das. Muss etwas mit der Relativitätstheorie zu tun haben. Vielleicht muss sie um einen Faktor erweitert werden, der sich bisher den Wissenschaftlern entzogen hat. Er lässt sich jedoch durch Selbstversuche nachweisen. Relative Zeit kann man durch die Bewegung in hoher Geschwindigkeit durch den Raum erzeugen oder durch Lebensfreude. Hat den gleichen Effekt. Man hat mehr Zeit als die Zurückgebliebenen zur Verfügung.

Ich habe die letzten Monate eigentlich gar nie Zeit gehabt. Immer stand etwas wichtiges an und so habe ich das was mir Freude bereitet, aber anscheinend nicht wirklich dringend ist, oft vernachlässigt.

Meinen Blog zum Beispiel. Es schien immer irgend etwas anderes Wichtiges zu geben, das ich vorher noch hätte machen sollen. Und dann wurde mir klar, dass es nie der richtige Moment ist. Weil mein Leben jetzt gerade stattfindet, während ich mich verausgabe.

Wenn man also darauf wartet, dass man endlich alle Pflichten erfüllt hat, damit man nun Zeit findet, die Dinge zu tun, die man schon immer einmal tun wollte ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man feststellt, dass es zu spät ist, weil mittlerweile der Tod eingetreten ist. Ein Ereignis, das weiteren Papierkram auslöst. Weder kann man diesen nun noch erledigen noch die entgangene Lebenszeit nachholen, weil einem bedauerlicherweise kein Körper und weder Zeit noch Raum zur Verfügung stehen. Einstein endet hier. Theoretisch und praktisch, inklusive aller bekannten und unbekannten Faktoren.

Dumm gelaufen. Richtig dumm gelaufen.

Ich habe beschlossen, dass ich lieber schlau laufe. Angefangen habe ich mit einem Spaziergang an der Dreisam, einer kreativen Schreibpause unter der alten Linde von 17hundertirgendwas und einem appetitanregenden Gang über den Münstermarkt.

Und jetzt habe ich wieder Energie aufgetankt und immer noch genug Zeit für meinen Papierkram, der sogar dann noch entstehen wird, wenn ich schon lange nicht mehr da bin.

Schenk dir Zeit.

Liebe Grüße von

Anja

  • Comments(0)//blog.anianna.de/#post48